In jedem Vereinsspiel nehmen jeweils elf Spieler teil. Die Spieldauer eines Wettkampfes beträgt insgesamt neunzig Minuten. Ein Wettkampf wird zeitlich in zwei Hälften von jeweils 45 Minuten aufgeteilt. Dazwischen gibt es eine Pause zur Absprache und taktischen Re-Koordination mit dem Trainer. Das Ziel des Spiels ist es, so viele Tore wie möglich zu erlangen. Logischerweise kommt es zum Unentschieden, wenn beide Wettkampfgegner die gleiche Anzahl an Toren schießen.

Wie wird gespielt?

Im Prinzip versuchen die Spieler jeder Mannschaft, die Kontrolle des Balls nach dem Einwurf des Schiedsrichters an sich zu reißen und in der Kontrolle des eigenen Teams zu behalten. Damit die gegnerische Mannschaft den Ball auf ihre Seite holen kann, muss sie versuchen, den Fußball während der teaminternen Läufe oder Pässe der Gegenspieler auf ihre Seite zu holen. Der Fußball wird gekickt, gedribbelt und geschossen, darf aber, außer vom Torwart, nicht mit den Händen berührt werden.

Wie sind die Teams aufgeteilt?

Die elf Spieler haben auf dem Spielfeld jeweils unterschiedliche Funktionen, auf die sie während ihrer Trainingsphasen von ihren Trainern vorbereitet werden. Zudem ist nicht jeder Spieler für jede Spielposition geeignet.

Ein Torwart hat, wie der Titel schon vermuten lässt, die einzig wichtige Aufgabe, dafür zu sorgen, keinen der gegnerischen Bälle in das Tor zu lassen. Er muss die Gefahren frühzeitig erkennen und Angriffe mit allen Mitteln abwehren. Am besten ist es, wenn er den Ball mit seinen Händen fängt, er darf aber vollen Körpereinsatz zeigen, um das Schlimmste abzuwenden.

Zum Glück ist er nicht komplett auf sich allein gestellt, sondern hat jeweils zur linken und rechten Seite des Spielfeldes einen Außen- und zwei Innen-Verteidiger, also insgesamt sechs Spieler, die gute Vorarbeit leisten sollten. Das Mittelfeld ist die Haupt-Kampfzone der drei sogenannten Mittelfeldspieler. Sie gilt als die äußerste Verteidigungslinie. Als Letztes folgt der Stürmer auch Libero genannt. Grundsätzlich ist er dafür vorgesehen, am weitesten in das gegnerische Feld vorzudringen und Tore zu schießen.